Spielsysteme:
Casinoverzeichnis:
News und Reportagen:
Tipps & Tricks:
Spielregeln:
Automatenspiele:
Poker

Das Spiel
Poker existiert in Amerika bereits seit mehr als 100 Jahren. Seit geraumer Zeit hat sich das "Kartenspiel für listige Strategen" aber auch in vielen deutschen Spielbanken etabliert. Die Begriffe "bluffen" oder "ein Pokerface aufsetzen" die längst in unseren alltäglichen Sprachgebrauch übergegangen
stehen für ein spannendes Spiel bei dem es viel auf Strategie und Psychologie ankommt.

 

Spielregeln:
Poker kann mit zwei bis acht Personen gespielt werden.

Nachdem jeder Spieler seinen Grundeinsatz gegeben hat, werden die Karten ausgeteilt. Jeder erhält fünf Karten. Die restlichen Karten werden auf einem Stapel gesammelt. Der Reihenfolge nach kann nun jeder Spieler 1-4 Karten tauschen, dabei werden die neuen Karten wieder verdeckt ausgeteilt. Ziel ist es, ein möglichst gutes Blatt zu bekommen. Dabei sind folgende Kartenkombinationen sind möglich:

 

Zwilling Zwei von fünf Karten besitzen den gleichen Wert
Zwei Paare Die fünf Karten beinhalten zwei Zwillinge
Drilling Drei von fünf Karten besitzen die gleichen Werte
Straße Alle fünf Karten in einer Reihenfolge, nicht in der gleichen Farbe
Flush Alle fünf Karten in einer Farbe, nicht in der gleichen Reihenfolge
Full House Die fünf Karten bestehen aus einem Drilling und einem Zwilling
Poker Vier der fünf Karten besitzen den gleichen Wert
Royal Flush Alle fünf Karten in einer Reihenfolge und in der gleichen Farbe

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartenkombinationen aufgelistet nach ihrem Wert in aufsteigender Reihenfolge:

Hatte nun jeder Spieler die Gelegenheit, Karten zu tauschen, so wird nun geboten. Reihum erhöhen die Spieler ihre Einsätze, wobei immer mit dem Einsatz des Vordermannes mitgegangen werden muss. Natürlich hat auch jeder Spieler die Gelegenheit auszusteigen, der Einsatz ist dann allerdings verloren. Erhöht kein Spieler mehr den Einsatz, so müssen alle, die bis zu diesem Zeitpunkt mitgegangen sind, ihre Karten aufdecken. Sieger ist derjenige, dessen Karten den höchsten Wert haben (s. Tabelle). Bleibt am Ende nur noch ein Spieler übrig, weil alle anderen vorher ausgestiegen sind, so muss er seine Karten nicht aufdecken, ein Bluff bleibt also unerkannt.